Mietspiegel Wuppertal 2024 - Befragung beendet


Der neue Mietspiegel 2024 für die Stadt Wuppertal soll dem aktuellen Mietpreisgefüge und den Ansprüchen an einen „qualifizierten" Mietspiegel entsprechen. Die Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels liegt insbesondere auch im Interesse der Immobilieneigentümerinnen und -eigentümer, denn dieses Instrument ermöglicht eine objektive Beurteilung von Mietpreisen und dient als Orientierungshilfe bei der Festsetzung der Miete.

 

Die Befragung ist beendet und die Telefon-Hotline wurde abgeschaltet.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Mitarbeit!

 

 

Häufig gestellte Fragen/FAQ

Wie wird der Mietspiegel erarbeitet?

Die Zahlen im Mietspiegel werden aus Daten berechnet, die aus der Befragung von Vermieterinnen und Vermietern stammen. Die Befragung findet statt zwischen 1. April und 5. Mai 2024.

 

Es werden Vermieterinnen und Vermieter befragt, die in Wuppertal Wohnungen vermieten, auch wenn sie nicht in Wuppertal wohnen.

 

In der Befragung werden Daten abgefragt, wie die Miete für die Wohnung, die Größe von der Wohnung, das Baujahr von dem Haus, die Ausstattung von der Wohnung und der Beginn des Mietvertrages.

Muss ich an der Befragung teilnehmen?

Ja. Seit Juli 2022 gilt eine Auskunftspflicht für alle Befragten. Sie müssen den Fragebogen vollständig und richtig ausfüllen und rechtzeitig zurücksenden.

Melden Sie sich am besten möglichst bald, wenn Sie Fragen haben oder uns eine Mitteilung machen wollen.

Was bedeutet die Fragebogennummer?

Die eingedruckte Fragebogennummer dient dazu, zu erkennen, wer von den angeschriebenen Personen bereits geantwortet hat.

Weiterhin ist die Fragebogennummer das erforderliche Kennwort zum Einloggen in den Online-Fragebogen.

Ich wohne selber in der Wohnung, muss ich trotzdem antworten?

Ja. Teilen Sie uns am besten möglichst rasch mit, dass Sie die Wohnung selber bewohnen.

Die Adressdaten sind nicht so eindeutig, dass wir alle selbstnutzende Eigentümerinnen und Eigentümer vorher erkennen können. Wenn Sie also eine Wohnung besitzen und selber darin wohnen, teilen Sie uns das gerne telefonisch oder per E-Mail mit. Geben Sie dabei bitte die Fragebogennummer an.

Wir notieren diese Angaben und Sie haben an der Befragung teilgenommen.

Muss ich Angaben zu allen Wohnungen an der Adresse machen?

Für Wohnungen die Ihnen an der Adresse nicht gehören, brauchen Sie keine Angaben zu machen. Gehört Ihnen zum Beispiel innerhalb des Gebäudes nur eine Eigentumswohnung, tragen Sie bitte Angaben für nur diese eine Wohnung in der Spalte „1. Whg." ein; bei zwei Wohnungen „1. Whg." und „2. Whg." usw.

Was tue ich, wenn meine Wohnung/en verwaltet werden?

Wenn Ihre Immobilie(n) von einer Hausverwaltung betreut werden, geben Sie die Befragungsunterlagen gerne an die Hausverwaltung weiter.

Der Fragebogen kann auch von Ihrer Hausverwaltung ausgefüllt werden.

Ich habe meine Wohnung/en verkauft. Was soll ich tun?

Sie sind nicht Eigentümerin oder Eigentümer einer Wohnung an der genannten Adresse oder Sie haben die Wohnung/en verkauft,

Teilen Sie uns das möglichst rasch mit. Für Sie ist die Befragung dann beendet.

Wir haben dann die Möglichkeit, die neue Eigentümerin oder den neuen Eigentümer anzuschreiben.

Was bedeutet "preisgebundene Miete"?

Es gibt eine "preisgebundene Miete" oder "Fördermiete" für sogenannte Sozialwohnungen. Die Miete ist dann durch ein Gesetz oder im Zusammenhang mit einer öffentlichen Förderung festgelegt worden. In der Regel muss man für so eine Wohnung einen Wohnberechtigungsschein (WBS) vorlegen.

Eine preisgebundene Miete ist meistens zeitlich begrenzt. Die Förderfrist endet zu einem vereinbarten Zeitpunkt. Bleibt die Miete nach diesem Zeitpunkt gleich, gilt das weiter wie eine preisgebundene Miete, Wird die Miete nach Ablauf der Förderfrist geändert, gilt diese Miete wieder als frei finanzierte Miete.

Preisgebundene Mieten werden im Mietspiegel nicht berücksichtigt.

Im Schlüssigen Konzept werden auch preisgebundene Mieten verwendet, Daher wird gefragt, ob es sich um eine preisgebundene Miete handelt oder nicht.

 

Wen frage ich, wenn ich mit dem Fragebogen nicht klar komme?

Setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung!

FUB IGES

Kostenfreie Telefon-Hotline: 0800/3863244
(Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr)

E-Mail: mietspiegel.wuppertal@fub.iges.com

Fax: 040/28 08 10-20

Bitte geben Sie Ihre Fragebogennummer an.

Wie geht es weiter?

Wenn Sie möglichst rasch an der Befragung teilnehmen, ist die Befragung für Sie beendet.

Falls Sie sich nicht melden, werden Sie ein zweites Schreiben erhalten, um Sie an die Teilnahme zu erinnern.

Wann ist der neue Mietspiegel fertig?

Nach der Befragung von Vermieterinnen und Vermietern werden die Daten von FUB IGES ausgewertet.

Die Ergebnisse werden vom Arbeitskreis Mietspiegel geprüft.

Zum 1. Dezember 2024 wird der Mietspiegel Wuppertal 2024 veröffentlicht.

Die Broschüre kann dann von der Internetseite der Stadt Wuppertal heruntergeladen werden.

Datenschutzrechtliche Hinweise der Stadt Wuppertal

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels (Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmieten) und der Erstellung eines schlüssigen Konzepts zur Ermittlung angemessener Kosten der Unterkunft (für Bürgergeld- und Grundsicherungsleistungen) verarbeitet. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist das Mietspiegelreformgesetz, insbesondere § 558 c und § 558 d Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) in Verbindung mit Artikel 238 §§ 1-4 Einführungsgesetz zum BGB (EG BGB) sowie Artikel 6 Abs. 1 c Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Ihre Daten hat die Stadt Wuppertal bei der Verwaltung der Grundsteuer (nach Artikel 238 § 1 Abs. 1 EG BGB) und der Meldestelle (nach Artikel 238 § 1 Abs. 2 EG BGB) erhoben.

 

Alle Angaben werden strikt vertraulich behandelt und für den vorgenannten Zweck von FUB IGES im Auftrag des Arbeitskreises Mietspiegel Wuppertal 2024 anonymisiert ausgewertet. Es wird keine personenbezogene Zuordnung der Daten aus dem Fragebogen vorgenommen. Die einzelnen Fragebögen werden keinem Dritten zugänglich gemacht. Nach Abschluss der Arbeiten werden die Fragebögen datenschutzkonform vernichtet. Die erfassten Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben nach Artikel 238 § 1 Abs. 4 EG BGB gelöscht.

 

Die anonymisierte Auswertungsdatei darf nach den neuen gesetzlichen Vorgaben auch für wissenschaftliche Zwecke, wie z.B. die Untersuchung der statistischen Methodik zur Erstellung von Mietspiegeln, verwendet werden (Artikel 238 § 3 Abs. 4 EG BGB).

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre Teilnahme!

Ansprechpartner

Visitenkarte Dorothee Tervoert


Dorothee Tervoert
dorothee.tervoert@fub.iges.com
(0 40) 28 08 10-14

Visitenkarte Laura-Marie Wollmer

Laura-Marie Wollmer
laura-marie.wollmer@fub.iges.com
(040) 28 08 10-33

Zurück zur Übersicht