Mietspiegel Heilbronn


Die Stadt Heilbronn erstellt den qualifizierten Mietspiegel 2024

 

Heilbronn/Hamburg. Um den qualifizierten Mietspiegel für die Stadt Heilbronn zu erstellen, erfolgt vom 26.02. bis 05.04.2024 die Befragung von Mieterinnen und Mietern sowie von Vermieterinnen und Vermietern.

 

Bitte beachten Sie: Die Teilnahme an dieser Befragung ist nach dem seit 1. Juli 2022 geltenden Mietspiegelreformgesetz verpflichtend. Sie müssen den Fragebogen wahrheitsgemäß, vollständig und fristgerecht bis zum 5. April 2024 ausfüllen.

 

Wir bitten Sie darum, den Fragebogen online auszufüllen. Der Online-Fragebogen ist nachhaltiger, schneller und außerdem weniger fehleranfällig als die Papier-Version. Bitte nutzen Sie den für Sie passenden Link zum Fragebogen (Mieter/Vermieter).

 

Beide Fragebogen stehen in mehreren Sprachen zur Verfügung, die Sie nach der Anmeldung auswählen können.

 

Mit der Fragebogennummer können Sie sich anmelden.

 

Zum Mieterfragebogen: www.mieterbefragung-heilbronn.de

 

Zum Vermieterfragebogen www.vermieterbefragung-heilbronn.de

 

Zu den Informationen zum Datenschutz und dem Widerrufsformular (PDF) der Stadt Heilbronn

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Mitarbeit!

 

Häufig gestellte Fragen/FAQs

Was ist ein Mietspiegel?

Der Mietspiegel vergleicht die Mieten von Wohnungen in der Stadt Heilbronn. Im Mietspiegel werden die üblichen Mieten für Wohnraum in dargestellt.

Die Stadt Heilbronn gibt dazu eine Broschüre heraus, die Mietspiegelbroschüre.

Es gibt auf der Internetseite der Stadt Heilbronn Mietspiegel (heilbronn.de) alle Informationen zum Mietspiegel.

Wer macht den Mietspiegel?

Die Stadt Heilbronn erstellt den Mietspiegel zusammen mit Vertretern von Mietern und Vermietern: Mieterbund Heilbronn-Franken e.V., Haus- und Grundeigentümerverein Heilbronn und Umgebung e.V., GEWO Wohnungsbaugenossenschaft Heilbronn eG, Heimstättengemeinschaft Neckarsulm/Heilbronn eG, Siedlungswerk GmbH Wohnungs- und Städtebau, Stadtsiedlung Heilbronn GmbH.

Diese treffen sich in einem Arbeitskreis und besprechen die einzelnen Arbeitsschritte. Unterstützt wird der Arbeitskreis vom beauftragten Institut FUB IGES, das bereits viele Städte bei der Erstellung von Mietspiegeln unterstützt hat.

Warum erstellt die Stadt Heilbronn einen Mietspiegel?

Sie ist seit Juli 2022 gesetzlich dazu verpflichtet, weil sie mehr als 50.000 Einwohner hat.

Die Stadt Heilbronn möchte einen besseren Überblick über die Mieten von Wohnungen in der Stadt haben.

Die Stadt Heilbronn möchte auch, dass Mieter und Vermieter einen besseren Überblick haben.

Wie wird der Mietspiegel erarbeitet?

Die Zahlen im Mietspiegel werden aus Daten berechnet, die aus den Befragungen von Mietern und Vermietern stammen.

 

Es werden Mieterinnen und Mieter befragt, die in Heilbronn eine Wohnung gemietet haben.

 

Es werden Vermieterinnen und Vermieter befragt, die in Heilbronn Wohnungen vermieten, auch wenn sie nicht in Heilbronn wohnen.

 

In der Befragung werden Daten abgefragt, wie die Miete für die Wohnung, die Größe von der Wohnung, das Baujahr von dem Haus, die Ausstattung von der Wohnung und der Beginn des Mietvertrages.

Muss ich an der Befragung teilnehmen?

Ja. Seit Juli 2022 gilt eine Auskunftspflicht für alle Befragten. Sie müssen den Fragebogen ausfüllen. Melden Sie sich, wenn Sie Fragen haben oder uns eine Mitteilung machen wollen.

Sie haben keine Möglichkeit den Fragebogen über das Internet auszufüllen?

Falls Sie den Fragebogen nicht über das Internet ausfüllen können, setzen Sie sich bitte mit FUB IGES in Verbindung. Ihnen werden dann im März die Papierunterlagen rechtzeitig zugesandt. Gerne können Sie sich auch bei weiteren Fragen an FUB IGES wenden.

FUB IGES

Bitte geben Sie Ihre Fragebogennummer an.

Kostenfreie Telefon-Hotline: 0800/3863244
(Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr)

E-Mail: mietspiegel.heilbronn@fub.iges.com

Fax: 040/28 08 10-20

Wen frage ich, wenn ich mit dem Fragebogen nicht klar komme?

Kontaktdaten FUB IGES - Bitte geben Sie Ihre Fragebogennummer an.

Kostenfreie Telefon-Hotline: 0800/3863244
(Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr)

E-Mail: mietspiegel.heilbronn@fub.iges.com

Fax: 040/28 08 10-20

Was passiert, wenn ich nicht teilnehme?

Sie können mit einem Bußgeld bestraft werden, denn es handelt sich um eine Ordnungswidrigkeit. Das Bußgeld kann bis zu 5.000 € hoch sein.

Wie geht es weiter?

Nach den Befragungen von Mietern und Vermietern werden die Daten von FUB IGES ausgewertet.

Die Ergebnisse werden vom Arbeitskreis Mietspiegel geprüft.

Zum 1. August 2024 wird der Mietspiegel Heilbronn 2024 veröffentlicht.

Die Broschüre kann dann von der Internetseite der Stadt Heilbronn heruntergeladen werden.

Der Mietspiegel-Rechner wird dann aktualisiert.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre Teilnahme!

Ansprechpartner

Visitenkarte Philipp Elsbernd

Philipp Elsbernd
philipp.elsbernd@fub.iges.com
(040) 28 08 10-24

Visitenkarte Dorothee Tervoert


Dorothee Tervoert
dorothee.tervoert@fub.iges.com
(0 40) 28 08 10-14

Visitenkarte Laura-Marie Wollmer

Laura-Marie Wollmer
laura-marie.wollmer@fub.iges.com
(040) 28 08 10-33

Zurück zur Übersicht