Mietwerterhebung Kreis Gütersloh


Die Gemeinden im Kreis Gütersloh führen zusammen mit dem Kreis eine repräsentative Datenerhebung des örtlichen Mietenniveaus durch. Diese dient der Erstellung der qualifizierten Mietspiegel für die 13 Kommunen und der Festlegung der Mietobergrenzen für Transfergeldempfänger (Bürgergeld oder Sozialhilfe).

 

Die Teilnahme an der Befragung ist nach dem Mietspiegelreformgesetz, das am 01.07.2022 in Kraft getreten ist, verpflichtend. Nur durch eine hohe Beteiligung und Mithilfe wird eine repräsentative Abbildung des Mietgefüges in Ihrer Kommune und im gesamten Kreis Gütersloh erst möglich.

 

Eine Datenerhebung – wofür?

Die qualifizierten Mietspiegel für die Städte und Gemeinden im Kreis existieren seit vielen Jahren und haben sich bewährt. Sie sollen in diesem Jahr aktualisiert werden. Der Zweck eines qualifizierten Mietspiegels ist es, Transparenz über das Mietengefüge in einer Kommune zu schaffen. Damit trägt jeder Mietspiegel dazu bei, Auseinandersetzungen zwischen Vermieterinnen/Vermietern und Mieterinnen/Mietern über die angemessene Höhe einer Miete zu vermeiden.

 

Gleichzeitig sollen die seit dem 01.07.2022 im Kreis Gütersloh festgelegten angemessenen Wohnkosten für diejenigen, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (Bürgergeld oder Sozialhilfe) erhalten, an die aktuelle Wohnungsmarktsituation angepasst werden.

 

Welche Daten werden erhoben?

Es werden neben dem Mietpreis auch Daten zur Größe, zur Lage, zu den Nebenkosten und zur Ausstattung der Wohnungen erhoben. Für die Ermittlung der angemessenen Wohnkosten werden sowohl frei finanzierte Wohnungen als auch öffentlich geförderter Wohnraum berücksichtigt.

 

Wie läuft die Datenerhebung ab?

Mit der Erfassung und Auswertung der Daten hat der Kreis FUB IGES beauftragt. Zusammen mit einem Brief haben Sie einen Fragebogen erhalten. Wir bitten Sie, diesen Fragebogen für alle von Ihnen vermieteten Wohneinheiten im Kreis Gütersloh mit Angaben zum Stichtag 01.01.2024 auszufüllen und bis zum 01.03.2024 zurückzusenden.

 

Hier geht es direkt zum Online-Fragebogen Mietwerterhebung Kreis Gütersloh 2024. Dort können Sie Ihre Angaben zur Mietwerterhebung im Kreis Gütersloh schnell und unkompliziert machen. Als Zugangsschlüssel dient die Kennung, welche Sie oben links auf dem Papierfragebogen finden.

Bitte beachten Sie, dass online Angaben für bis zu zehn Wohnungen gemacht werden können. Alle Möglichkeiten der Datenübermittlung finden Sie weiter unten.

 

Dokumente zum Download und der Link zum Online-Fragebogen

  • Fragebogen herunterladen
    Sie können den Fragebogen als Druckvorlage herunterladen und ausfüllen. Bitte übertragen Sie jeweils die Wohnungskennung, die Sie auf dem beigefügten Anschreiben finden.
  • Erläuterungen zum Fragebogen
    Die Erläuterungen zum Fragebogen als pdf. Gilt auch für die elektronische Übermittlung oder die Tabelleneingabe.
  • Mietenerhebung im Kreis Gütersloh 2024 (mietwerterhebung-kreis-guetersloh.de)
    Der Fragebogen steht Ihnen unter dem genannten Link zur elektronischen Datenübermittlung zur Verfügung. Als Zugangsschlüssel dient die Kennung, welche Sie oben links auf dem Papierfragebogen finden. Bitte füllen Sie pro Adresse einen Fragebogen aus.
  • Tabellenvorlage zur Dateneingabe
    Verfügen Sie über größere Bestände, stellen wir Ihnen einen Tabellenvorlage zur Dateneingabe zur Verfügung. Bitte übertragen Sie die Kennung laut Papierfragenbogen und ergänzen dann die Objektdaten zeilenweise. Diese Angaben können Sie objektübergreifend für all Ihre Bestände machen.
  • Datenschutzerläuterungen zur Mietwerterhebung

Sofern Sie Ihren Wohnungsbestand verwalten lassen, bitten wir Sie, den Fragebogen an Ihren Hausverwalter weiterzuleiten.

 

Hilfestellung bei der Datenerfassung

Auf dem Fragebogen und in den Erläuterungen finden Sie detaillierte Hinweise zu den einzelnen Fragen und konkrete Hilfestellung beim Ausfüllen. Für Rückfragen stehen wir telefonisch unter Tel. 040-280810-40 oder unter der E-Mail-Adresse mietwerterhebung.kreisguetersloh@fub.iges.com zur Verfügung.

 

Datenschutz ist garantiert!

Das gesamte Verfahren wurde im Vorfeld mit den Datenschutzbeauftragten des Kreises Gütersloh und allen Städten und Gemeinden im Kreis Gütersloh gemeinsam abgestimmt. Auch der Mieterbund OWL e.V. und Vertreter der Wohnungswirtschaft (Verband Haus & Grund OWL e.V., Haus & Grund Gütersloh e.V., Verband Wohneigentum e.V., Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. und der Gütersloher Maklerverein e.V.) sind in das Verfahren eingebunden und unterstützen die Datenerhebung.

 

FUB IGES erhält vom Kreis Gütersloh den von Ihnen mit Ihren Angaben ausgefüllten Fragebogen. Dieser Fragebogen enthält Ihre Wohnungskennung, die für die FUB IGES ein pseudonymisiertes Datum darstellt. D. h., dass nur der Kreis Gütersloh die Wohnungskennung zu Ihrer Person zuordnen kann. Daten, die es FUB IGES ermöglichen würden, den Fragebogen zu Ihrer Person zurückzuführen, werden nicht übermittelt. Die Daten werden ausschließlich für die Erstellung des Mietspiegels und zur Anpassung der angemessenen Wohnkosten nach den Sozialgesetzbüchern II und XII verwendet. Die Auswertung der Daten erfolgt in zusammengefasster Form. Nur das Ergebnis der Auswertung wird den Städten und Gemeinden bzw. dem Kreis Gütersloh zur Verfügung gestellt. Detailliertere Informationen finden Sie auf dem Informationsblatt zum Datenschutz.

 

Anhand der auf dem Fragebogen aufgedruckten Wohnungskennung (dies ist eine zufällig generierte Nummer) muss der Rücklauf der Fragebögen vor dem Versand eines Erinnerungsschreibens überprüft werden. Diese Kennung lässt für FUB IGES keine Rückschlüsse auf Ihre personenbezogenen Daten zu.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

 

Ansprechpartner

Visitenkarte Philipp Elsbernd

Philipp Elsbernd
philipp.elsbernd@fub.iges.com
(040) 28 08 10-24

Visitenkarte Laura-Marie Wollmer

Laura-Marie Wollmer
laura-marie.wollmer@fub.iges.com
(040) 28 08 10-33

Visitenkarte Dorothee Tervoert


Dorothee Tervoert
dorothee.tervoert@fub.iges.com
(0 40) 28 08 10-14

Zurück zur Übersicht